Nachhaltigkeit

Ökologie

Ressourcen schonen, CO2-Ausstoß verringern.

Die Zeichen von Nachhaltigkeit sind nicht zu übersehen

Energieaudit

Der erste Energieauditbericht gemäß § 8 Energiedienstleistungsgesetz (EDL-G) und DIN EN 16247-1 kommt für NWB zu einem guten Ergebnis: Die Energieeffizienz des Verlagsstandortes in Herne wird für die genutzten Gebäude hinsichtlich der Endenergieverbrauchs als sehr gut bewertet. Der Stromverbrauch ist, verglichen mit anderen Bürogebäuden, niedrig.

Den ausführlichen Bericht finden Sie hier: NWB Energieauditbericht

CO2-Ausstoß

Auf unserem Parkplatz steht eine leuchtend gelbe Strom-Zapfsäule, die die beiden, ebenfalls leuchtend gelben, Elektrofahrzeuge des Verlags mit Ökostrom versorgt. Im Eingangsbereich sind die Wände mit Urkunden und Auszeichnungen für nachhaltiges Engagement geschmückt. Ein paar Schritte weiter zeigt eine elektronische Anzeigentafel, wie viel Strom die hauseigene Photovoltaikanlage gerade produziert. Alle Maßnahmen sind darauf ausgerichtet, Ressourcen zu schonen, und den CO2-Ausstoß zu verringern bzw. zu vermeiden.

CO2-Bilanz

Am Jahresende wird eine CO2-Bilanz aufgestellt, wozu alle Dienstreisen erfasst werden. Ziel ist es mittelfristig, eine neutrale CO2-Bilanz zu erreichen. Dazu werden Zertifikate gekauft. Dienstreisen werden wenn möglich mit Verkehrsmitteln gemacht, die am wenigsten CO2 verbrauchen. Der geschäftsführende Gesellschafter Dr. Ludger Kleyboldt geht dabei mit gutem Beispiel voran: Er nutzt einen Opel Ampera (Elektro-Hybrid-Fahrzeug) und bevorzugt bei Geschäftsreisen Bahn vor Auto oder Flugzeug.

Mobilität

Jeweils ein Elektro- und ein Elektrohybridfahrzeug „stromern“ für unsere Dienst- und Botenfahrten durch die Gegend. Zudem gibt es eine CO2-Obergrenze (135 g) für Dienstwagen der Mitarbeiter. Wo früher Parkplätze für PS-starke Limousinen parkten, stehen heute Kompakt- und Mittelklassefahrzeuge. Denn die NWB Parkplatzordnung sieht vor, dass CO2-sparsame Fahrzeuge näher am Eingang des Verlagsgebäudes parken dürfen. Ein großer Motor bedeutet deshalb auch meist einen längeren Fußweg. Im Sommer 2014 haben unsere Mitarbeiter im Rahmen der Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ 7.924 km auf ihren Drahteseln zurückgelegt und damit rund 1.200 kg CO2 eingespart.

CO2-neutraler Versand

Mit der Teilnahme an „Go Green“, einem Service von Deutsche Post DHL, leisten wir einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz. Seit dem 1. April 2011 werden alle Zeitschriften und Briefe des Verlags CO2-neutral versendet. Auch was das Thema Verpackung angeht, sind unsere Pakete und Versandtaschen so konzipiert, dass sie jederzeit unbeschädigt wiederverwendbar sind. Das schont die Umwelt und ist zusätzlich noch kundenfreundlich.  

Druck auf umweltfreundlichem Recyclingpapier

Bei den Buchproduktionen wird in der Regel ein 80g Offset (Preprintpapier mit FSC Zertifizierung) ge­nutzt. Die Zeitschriften werden auf 100% Recyclingpapier gedruckt. Das schont die Umwelt und schützt den Wald.

Nach oben